Volles Programm bei der Südthüringer Schützenvereinigung

Am Samstag, dem 11. März war volles Programm bei der Südthüringer Schützenvereinigung angesagt. Am Vormittag stand der zweite Wettkampftag des 4. Südthüringer Ranglistenwettkampfes mit wiederum über 80 Startern an.

In einigen Disziplinen dürften jetzt schon die Sieger der Gesamtwertung feststehen, wie zum Beispiel bei der Luftpistole Männer. Hier dürfte Marco Angermann-Günzel vom SV Elxleben nur noch durch ein Wunder der Sieg zu nehmen sein.

Ebenfalls bei den B-Senioren Luftgewehr- Auflage ist Rolf Zapf von der SG Rodach, welcher bereits zum vierten Mal in Folge die volle Ringzahl erreichte, der Gesamtsieg nicht mehr zu nehmen. Bei den anderen Disziplinen bzw. den weiteren Rängen ist durchaus noch ein spannender Endkampf am 21. April zu erwarten.

Damit nicht genug. Am Nachmittag war noch zur diesjährigen Mitgliederversammlung eingeladen, bei der auch eine Neuwahl des Präsidiums geplant war. Diese war notwendig, nachdem das verbliebene alte Präsidium die Geschäfte nur kommissarisch geführt hatte und nach einer Satzungsänderung im letzten Jahr sich die Zusammensetzung des Präsidiums ändern sollte. Der amtierende Präsident Dr. Fritz Schmidt berichtete in seinem Referat über die durchgeführten strukturellen Veränderungen. Da durch gestiegene  Kosten und den Mitgliederverlust im letzten Jahr eine zukunftsfähige Finanzplanung festgelegt werden musste, wurden sämtliche nicht notwendigen Ausgaben radikal gestrichen.

So war es möglich, erstmals seit Jahren, mit einem kleinen finanziellen Polster ins neue Geschäftsjahr zu starten. Auch konnten drei erfolgversprechende Nachwuchsschützinnen aufgenommen werden, welche sich bereits nach kurzer Zeit bei mehreren Wettkämpfen auf den vorderen Rängen etablieren konnten. Das Präsidium ließ es sich nicht nehmen, sich bei den jungen Damen mit einem Blumensträußchen dafür zu bedanken. Durch die Teilnahme an einem Projekt des Thüringer Schützenbundes gelang es weiterhin 10 Mitglieder im Grundschulalter zu gewinnen, welche sich vorerst allerdings nur mit Lichtschießen beschäftigen können. Wir hoffen, dass sie auch später in den Nachfolgedisziplinen noch genug Spaß an der Sache haben. Als Fazit wurde herausgearbeitet, dass in Zukunft verfügbare Finanzmittel hauptsächlich für den Nachwuchsbereich  verwandt werden.

Im Anschluss berichtete die Schatzmeisterin Birgitt Richter über den aktuellen Finanzstatus, worüber die Kassenprüfer  ein positives Resumé ablegen konnten.

Der designierte Sportleiter Erhard Richter berichtete noch kurz über die Erfolge des letzten Jahres, wobei hauptsächlich im Auflagebereich einige Siege und sogar Landesrekorde eingefahren wurden. Weiterhin leisteten verschiedene Schützen noch „Amtshilfe“ bei anderen Vereinen, da kaum noch ein Verein in der Lage ist, eine schlagkräftige Mannschaft aufzustellen. Nach der nachfolgenden Diskussion, wo durch verschiedene Mitglieder dem amtierenden Präsidium gedankt wurde für die erfolgreiche Neustrukturierung und die bisherige Arbeit, wurde noch über die neue Finanzordnung sowie die Beitragsordnung abgestimmt sowie das Präsidium entlastet. Im Anschluss erfolgte die Neuwahl des Präsidiums.

Gewählt wurden Dr. Fritz Schmidt als Präsident, Dr. Jürgen Daniel als Vizepräsident, Birgitt Richter als Schatzmeisterin, Erhard Richter als Sportleiter sowie Inken Günther als Schriftführerin. Bruno Salomon sowie Ewald Rößner wurden als Kassenprüfer für eine weitere Amtszeit bestätigt.

Im Anschluss lud  das neue Präsidium alle Anwesenden noch zum diesjährigen Königsschießen ein, wo mit einem Luftgewehr aus dem Bestand ohne spezielle Ausrüstung nach 3 Probeschüssen 2 Wertungsschüsse abgegeben werden mussten, wobei der bessere gewertet wurde. Hierbei setzte sich als Überraschung Rebecca Günzler von unseren Nachwuchstalenten mit einer 9,7 als Schützenkönigin durch.

Erster Ritter wurde Peter Neupert und zweiter Ritter (oder besser Hofdame)  Birgitt Richter. Damit ging ein ereignisreicher und erfüllter Tag zu Ende.

Südthüringer Schützenvereinigung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.