Jahresabschlussfeier der Südthüringer Schützenvereinigung

Ziemlich viel Spaß hatten die Mitglieder der Südthüringer Schützenvereinigung am Sonnabend, den 22. Oktober. Das amtierende Präsidium hatte in die Gaststätte Löser, vielen Ortskundigen auch als „Höhle“ bekannt, zur Abschlussveranstaltung eingeladen. Entgegen verbreiteter Gerüchte und Abwerbeversuche hatte sich doch eine erquickliche Anzahl eingefunden. Neben einem sehr guten Menü gab es als Highlight noch ein Laserschießen, wo alle ihre Treffsicherheit und Reaktion mit Pistole, Gewehr und Flinte auf Zielscheiben, Blechbüchsen, Wurfscheiben und jagdliche Ziele testen konnten. Am Ende wurden für jeden die erreichten Punkte zusammengezählt und für die ersten drei Platzierten gab es neben einer Urkunde und einem Pokal noch einen kleinen Sachpreis.

So konnte Jürgen Gundelwein den 3. Preis,  Marcus Daniel den 2. und Paul Schilling, der zwar unter den Siegern der Älteste war, aber in puncto Genauigkeit und Reaktion alle übertraf, den 1. Preis mit nach Hause nehmen.

Die Teilnehmer wünschten sich am Ende der Feier eine Wiederholung des Laserschießens. Vielleicht treten dann auch unsere jungen Mitglieder, die jetzt im Nachwuchsbereich gewonnen werden konnten, gegen die bewährten Schützen an. Mit dem Antrag auf eine Talentfördergruppe ist auf jeden Fall der 1. Schritt in die richtige Richtung gemacht worden, um den Nachwuchsbereich in der SSV wieder zum Leben zu erwecken, ein Bereich für den auch auf teure Tagesfahrten als Abschlussveranstaltung verzichtet werden kann. Mit der neuen Führungsspitze des SSV und seinen treuen Mitgliedern will sich der Verein nicht nur im Auflagebereich sondern auch im Nachwuchsbereich einen Namen machen und auch die Kooperation mit anderen Schützenvereinen wieder aufleben lassen.

 

Als nächster Höhepunkt stehen die Ranglistenwettkämpfe in den Druckluftdisziplinen an, wo wir auf eine rege Teilnahme hoffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.